Ihre Experten für Verkehrsrecht:
Kompetent und engagiert.

Über Uns

In allen Bereichen des Verkehrsrechts stehen wir als ausgewiesene Spezialistinnen an Ihrer Seite.

Mit individueller Beratung und Betreuung unterstützen wir Sie kompetent bei der Lösung Ihrer verkehrsrechtlichen Anliegen.

Mehr Erfahren

Verkehrsrecht

Wir helfen Ihnen als Fachanwältinnen in allen Bereichen des Verkehrsrechts. Von Bußgeldverfahren, Verkehrsstrafsachen oder Fahrerlaubnisangelegenheiten bis zur Regulierung eines Verkehrsunfalles – Ihre rechtlichen Belange sind bei uns in besten Händen.

Mehr Erfahren

Reiserecht

Wir setzen Ihre Ansprüche als Fluggast oder Pauschalreisende gegen Fluggesellschaften oder Reiseveranstalter durch! Erfahren Sie Ihre Rechte auf Entschädigung als Fluggast bei Verspätungen oder Annullierungen.

Mehr Erfahren

Verkehrsrecht

Strafbefehl wegen Verkehrsdelikt im Briefkasten – und nun?

Typische Verkehrsstraftaten wie Unfallflucht, Trunkenheit im Verkehr oder Fahrlässige Körperverletzung werden meistens nicht vor dem Strafgericht verhandelt. Vielmehr erlässt der Strafrichter einen Strafbefehl, im Prinzip eine von der Staatsanwaltschaft beantragte schriftliche Verurteilung

Verkehrsrecht

Wiedererteilung der Fahrerlaubnis

Wurde die Fahrerlaubnis entzogen und eine Sperrzeit verhängt, stellt sich die Frage, wie ein neuer Führerschein erlangt werden kann. Die Sperrzeit zeigt an, nach welcher Zeit die Fahrerlaubnisbehörde einen neuen Führererschein ausstellen darf.

Verkehrsrecht

Was ist der Unterschied zwischen Fahrverbot und Fahrerlaubnisentzug?

Beides ist grundverschieden und wird oft unterschätzt. Wird im Bußgeldbescheid oder im Strafbefehl ein Fahrverbot angeordnet, bedeutet das nur, dass man für die festgelegte Zeit von einem bis zu sechs Monaten kein Fahrzeug führen darf.

Verkehrsrecht

Warum Unfallflucht nie eine Bagatelle ist

Schnell ist es passiert. Beim Ein- oder Ausparken kurz verschätzt und schon ist man an ein anderes Fahrzeug angestoßen. Manch einer schaut sich dann nur das eigene Auto an und meint, keinen Schaden zu sehen. Oder der erste Gedanke ist, dass das doch nur ein leichter Anstoß war und schon nichts passiert sein wird.

Alle Einträge